Die fleißigsten Sammlerinnen aus Neustift

In Landshut: Regierungspräsident Rainer Haselbeck (l.) und der erste Vorsitzende des Schullandheimwerks Niederbayern-Oberpfalz, Dr. Rudolf Schwetlik, überreichen der den Vertretern der Columba-Neef-Realschule Urkunde und Gutschein. − Foto: Va

Vilshofener Anzeiger vom 14.10.2017

Die fleißigsten Sammlerinnen

Regierung würdigt Columba-Neef-Realschule aus Ortenburg

Ortenburg. 9900 Euro haben die 15 besten Schulen Niederbayerns zusammengebracht bei der Schulsammlung des Schullandheimwerks Niederbayern/ Oberpfalz. Das beste Ergebnis seitens der Realschulen kam von der Columbia-Neef-Realschule Ortenburg. Dafür wurde sie jetzt an der Regierung von Niederbayern in Landshut ausgezeichnet. Von Regierungspräsident Rainer Haselbeck gab es nicht nur lobende Worte, sondern auch Urkunden und kleine Geschenke.
"Ohne diese Spenden würden die Schullandheime nicht so gut dastehen. Dass das Schullandheimwerk über ein so breites Angebot verfügt, ist auch den Schülerinnen und Schülern zu verdanken", würdigte der Regierungspräsident den Sammler-Fleiß. Sie baten in der Familie, im Freundes und Bekanntenkreis um Spenden. Der Erlös fließt in die Ausstattung der Heime. Außerdem werden mit dem Geld die Aufenthalte der Schülergruppen bezuschusst. Das heißt, die Kinder müssen nicht den vollen Preis für Verpflegung und Unterkunft zahlen.
Zusätzlich bekamen die spenden-fleißigen Schulen Gutscheine, die beim nächsten Schullandheimbesuch eingelöst werden können.
Die diesjährige Schulsammlung läuft vom 23. Oktober bis 12. November.
Neben der Columbia-Neef-Realschule wurden aus der näheren Umgebung noch folgende Schulen ausgezeichnet: Maristen-Gymnasium Fürstenzell (Sammlungssieger der Gymnasien), Private Heim-Volksschule St. Maria Fürstenzell (Sammlungssieger im Schulamtsbezirk Landkreis Passau) und Grundschule Künzing-Gergweis (Sammlungssieger im Schulamtsbezirk Deggendorf).

  Besuchen Sie uns in Neustift bei Ortenburg

seidl.it - Marketing Consulting - Webdesign Passau Georg Seidl