Tutorensystem an der Columba-Neef-Realschule


Das Tutorensystem, das heißt die Betreuung der Eingangsklassen durch ältere Schülerinnen, ist mittlerweile für die 5. Klassen zur festen Einrichtung an unserer RS geworden.
Auch heuer engagieren sich wieder Schülerinnen der 8. und 9. Klassen mit viel Freude und Einsatz als Tutorinnen, um so unseren „Jüngsten“ mit ihren Tipps und Hilfestellungen den Einstieg und das Eingewöhnen in unsere Schule zu erleichtern.

Während am Anfang des Jahres eher Orientierungshilfen, z.B. in Form von Schulhausrallyes etc. auf dem Plan stehen, wird die gemeinsame Zeit in den nächsten Monaten dazu genutzt, durch Spiele aller Art das gegenseitige Kennenlernen zu fördern. Durch die Organisation von Schnitzeljagden, Filmnachmittagen, Bastelstunden und die Ergänzung des Programms durch ein großes Repertoire an lustigen Spielen sorgen die Tutorinnen stets für gute Stimmung bei den Fünftklässlerinnen. Später gilt es bisweilen auch etwas Trost zu spenden, den beginnenden Schulstress durch gemeinsame Spiele zu kompensieren oder auch klasseninterne Interessenkonflikte zu lösen.
Durch ihren unermüdlichen und oft auch zeitaufwendigen Einsatz tragen unsere Tutorinnen sicherlich dazu bei, den Fünftklässlerinnen den Einstieg in das neue Schulleben zu erleichtern.

Adventskalenderbasteln mit den Tutorinnen


Zur Adventszeit freuen sich besonders die jüngeren Schülerinnen, wenn das Klassenzimmer weihnachtlich geschmückt ist. Deswegen ist es an unserer Schule schon zu einem schönen Brauch geworden, dass die Tutorinnen mit den Schülerinnen der fünften Klassen alljährlich einen individuellen Adventskalender für das Klassenzimmer basteln.

So trafen sich auch in diesem Jahr wieder viele kleine und große Schülerinnen zu einem voradventlichen Spiele- und Bastelnachmittag. Die Tutorinnen hatten alles perfekt vorbereitet, so dass gleich fleißig gefaltet, ausgemalt, ausgeschnitten und dann zusammengeklebt wurde. Das Ergebnis waren in diesem Jahr ganz besonders schöne Adventskalender-Eulen, die nun entweder die Fensterbänke zieren oder an einer Schnur über den Köpfen baumeln. In den Bäuchen der Eulen wurde von den Tutorinnen neben einer kleinen süßen Überraschung auch ein persönlicher Wunsch für jede Schülerin versteckt.Nach der anstrengenden „Arbeit“ konnten alle Schülerinnen noch im Anschluss einige lustige Spiele in der Turnhalle spielen.

Dies war in diesem Schuljahr bereits die dritte Aktion, die die Tutorinnen mit Unterstützung von Tutorenbetreuerin Verena Ratzenböck und Kunstlehrerin Beatrix Kröninger durchführten. Und wieder waren sich alle Beteiligten einig, dass dies nicht der letzte Nachmittag sein soll.

  Besuchen Sie uns in Neustift bei Ortenburg

seidl.it - Marketing Consulting - Webdesign Passau Georg Seidl